Angebote des DRKAngebote des DRK

Sie befinden sich hier:

  1. Helfen
  2. Corona
  3. Angebote des DRK

Corona-Virus - Angebote des DRK

Das DRK ist für Sie 24 Stunden im Einsatz. An dieser Stelle listen wir einige unserer Angebote auf, um den Helfen in Zeiten des Coronavirus zielgerichtet helfen zu können.

  • Osternester finden
    Foto: Wokandapix / Pixabay

    Die Spielregeln sind wie bei „Schiffe versenken“. Nur werden hier keine Schiffe versenkt, sondern
    Osternester gefunden.

    Dieses Spiel eignet sich sehr gut für eine Spielrunde am Telefon, z.B. Enkel gegen Oma und Opa.

    Vorbereitung:
    Beide Mitspieler drucken sich den Spielplan und die Osternester aus. Wer möchte, malt die Nester noch
    bunt an. Dann werden sie ausgeschnitten. Am besten laminiert man alles, dann kann man das Spiel
    mehrfach benutzen.

    Mit einem Klebstreifenröllchen können die Nester auf dem Spielplan fixiert werden.

    Ein Klick auf das Bild genügt und die Datei öffnet sich und kann auf dem Computer gespeichert werden.

    Gewinner ist derjenige, der oder die als erstes alle Osternester des Mitspielers gefunden hat.
    Viel Spaß!

  • Osterbild zum Anmalen

    Hier findet ihr ein schönes Osterbild - natürlich mit DRK-Hintergrund.
    Schickt uns gerne Fotos von fertig angemalten Bildern an info@drk-rems-murr.de. Wir freuen uns!

    Das Bild hat Nina Siegle vom JRK-Team gemalt.

  • Weitere Bilder zum Ausmalen

    Auf der Homepage des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gibt es einige Blaulicht-Modelle zum Ausschneiden und Selberbasteln. Die Bastelbögen findet ihr, wenn ihr hier klickt.

  • Kostenloser Einkaufsservice für Corona-bedingte Notfälle wird ausgeweitet
    Foto: Siekmann / DRK RM

    Seit Montag, 16. März, bieten die Mobilen Dienste des DRK-Kreisverbandes Rems-Murr e. V. für den gesamten Landkreis einen Einkaufsservice für Corona-bedingte Notfälle an. Einige Bürgerinnen und Bürger nehmen das Angebot bereits wahr. Mitarbeiter des Roten Kreuzes kaufen für sie ein und liefern den Einkauf zu Hause ab – auch Rezepte und Medikamente.

    „Wir haben uns dazu entschlossen, das Angebot auszweiten. Wir wollen älteren und bedürftigen Menschen in ihrem Alltag helfen“, kündigt Utz Bergmann, Leiter Sozialarbeit beim DRK-Kreisverband an. Ältere Menschen, die das Haus nicht verlassen dürfen oder verlassen wollen, um sich und andere zu schützen, können sich mit dem DRK in Verbindung setzen, entweder per E-Mail oder Anruf. Für Alleinerziehende, Rollstuhlfahrer, Menschen mit Behinderung oder andere Gruppen, die derzeit Probleme bei der Bewältigung des Alltags haben, erstellt das DRK auf Wunsch ebenfalls eine Einkaufsliste, übernimmt den Einkauf und liefert die Waren vor der Haustür ab. „Es kommt zu keinem persönlichen Kontakt“, betont Utz Bergmann. Die Mitarbeiter des DRK sind entsprechend geschult und wurden bezüglich hygienischer Maßnahmen bei Covid-19 aufgeklärt.

    „Die Menschen sind hellauf begeistert“, freut sich Ronny Growe, Leiter der Mobilen Diensten Remstal. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen den Einkauf, holen Rezepte vom Arzt und auch Medikamente aus der Apotheke.“ Im Anschluss wird desinfiziert. „Wir gehen einkaufen, stellen die Waren vor der Haustür und informieren dann die Menschen telefonisch“, sagt Ronny Growe. „Wir wollen mit diesem Service gleichzeitig dafür sorgen, dass die Ausbreitung des Virus verlangsamt wird“, betont Utz Bergmann. „Das hat für uns als DRK derzeit oberste Priorität“, sagt Bergmann und verweist auf den DRK-Rettungsdienst und die Integrierte Leitstelle des DRK in Waiblingen, die durch die Ausbreitung des Coronavirus derzeit vor große Herausforderungen gestellt werden.  

    Die Kosten des Einkaufs - ausschließlich die Rechnung für den Einkauf - werden im Nachgang vom DRK-Kreisverband in Rechnung gestellt. Das DRK bietet diesen Service zum Selbstkostenpreis an. Utz Bergmann freut sich, dass sich bereits Privatpersonen und Schulklassen gemeldet haben, die mitmachen wollen. Das DRK kann dieses Angebot jedoch mit hauptamtlichen Fachkräften anbieten und somit auch die Ansteckungsgefahr minimieren.

    Menschen im Raum Backnang erreichen das Angebot der Mobilen Dienste Backnang unter der Rufnummer 07191 88311 oder via Mail: mobiledienste.backnang(at)drk-rems-murr.de. Die Außenstelle der Mobilen Dienste für den Bereich Murrhardt ist erreichbar über 07192 3933 und mobiledienste.murrhardt(at)drk-rems-murr.de. Die Mobilen Dienste Remstal erreichen Sie über die Nummer 07151 2002-69 und über mobiledienste.remstal(at)drk-rems-murr.de.