An dieser Stelle sagen wir zwei Mal Danke!An dieser Stelle sagen wir zwei Mal Danke!

An dieser Stelle sagen wir zwei Mal Danke

Foto: DRK Rems-Murr

„Akute Phase gemeistert“ Das war die Corona-Zwischenbilanz des Zeitungsverlag Waiblingen für den Rems-Murr-Kreis. Wir danken allen, die uns in den vergangenen Wochen unterstützt haben: mit einer kostenlosen Pizza für unsere engagierten Mitarbeiter, mit selbst genähten Masken, die wir über unsere zentrale Anlaufstelle verteilen können, mit Worten der Anerkennung, mit Kuchen und Geschenkkörben, mit Schutzmasken, Desinfektionsmitteln und allem, was in diesen bewegten Zeiten nützlich war und ist.

Die sehr große Mehrheit der Menschen im Kreis hat sich verantwortungsbewusst gezeigt und die Regeln und Vorgaben eingehalten – und damit auch dem #Rettungsdienst geholfen. Danke dafür im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes, des gesamten DRK-Kreisverbandes Rems-Murr e. V. und damit im Namen all jener, die sich im und für das #DRK und damit für die Menschen im Kreis engagieren. Wir danken dem Landkreis, den Kliniken und allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Wir danken aber vor allen Dingen auch unseren haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz. Sie leisten jeden Tag hervorragende Arbeit und vorbildliches persönliches Engagement. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes, der Pflege, des Krankentransports, der Sozialarbeit etc. sowie alle Ehrenamtlichen, die sich in ihrer Freizeit engagieren und alle Helfer und Unterstützer des DRK: Sie alle verdienen öffentliche Anerkennung und Wertschätzung! Besten Dank, dass wir diese besondere Lage bisher gemeinsam sehr gut meistern konnten!

Wir danken insbesondere auch unseren vielen Fördermitgliedern für Ihren sehr wertvollen Beitrag für das Ehrenamt vor Ort. Wer uns unterstützen will: Wir freuen uns über neue Fördermitglieder, die das Ehrenamt im Kreis stärken wollen!