EH-Reiter.JPG
Erste Hilfe für ReiterErste Hilfe für Reiter

Ansprechpartnerin

Frau
Birgit Kralisch

Ausbildung

Tel.:  07151 2002-67
Fax:  07151 2002-52
Mail: ausbildung@drk-rems-murr.de

Erste Hilfe für Reiter

Die Reiterin liegt reglos auf dem Boden. Eva Buchfink eilt zu der Verletzten, die vom Pferd gestürzt ist. „Nikola! Hallo? Wie geht es dir?“ Sie spricht mit der Verletzen, stabilisiert ihre Lage und kontrolliert die Atmung. Es wirkt routiniert. Genau das ist das Ziel des neuen DRK-Kursangebots „Erste Hilfe für Reiter“. Pferdefreunde können ab sofort beim Roten Kreuz lernen, wie sie im Ernstfall schnell helfen können.

 

Was Eva Buchfink von der Pferdepension Rötleshof vormacht, soll den Teilnehmerinnen des Kurses zeigen, wie sie im Ernstfall reagieren sollen. Bewusstsein prüfen, Atmung kontrollieren, stabile Seitenlage. Das sind die gängigen Hilfsmaßnahmen, an die sich Teilnehmer von Erste-Hilfe-Kursen noch erinnern. Doch was können sie unternehmen, wenn jemand von einem Huf getroffen wurde, wenn eine Reiterin vom Pferd gestürzt ist? Es sind genau diese Szenarien, die Andrea Steinacker, Ausbildungsleiterin beim DRK-Rems-Murr, gemeinsam mit Pferdefreunden vom Rötleshof in Backnang aufgearbeitet haben. Daraus ist ein sechsstündiger Erste-Hilfe-Kurs entstanden, der demonstriert, wie Reiter sich selbst und anderen in Gefahrensituationen helfen können: auf dem Hof, im Wald, auf der Wiese und im Alltag.

 

Wir bieten Ihnen gezielt die Möglichkeit an, Erste Hilfe Maßnahmen zu trainieren, wie sie in typischen Situationen für Reiter in der Freizeit passierne können. Die Inhalte sind speziell auf die Bedürfnisse von Reitern abgestimmt.

Diesen besonderen Kurs bietet wir auf Nachfrage an. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail.

Inhalte unter anderem:

  • Sicherheit und Prävention
  • Rettungskette und Notruf
  • Retten aus dem Gefahrenbereich
  • Auffinden eines Reiters
  • Störungen der lebenswichtigen Funktionen mit Erstversorgung

-       Bewusstsein

-       Atmung

-       Kreislauf

  • Wunden und bedrohliche Blutungen
  • Knochenbrüche und Gelenkverletzungen

Zeit:

6 Unterrichtseinheiten

Voraussetzungen:

Keine

Teilnehmer:

Mindestens 6 Teilnehmer, maximal 15 Teilnehmer 

Kosten:

Pro Teilnehmer: auf Nachfrage
Für geschlossene Gruppen: auf Nachfrage