Kurs AED-FrühdefibrillationKurs AED-Frühdefibrillation

Defibrillation durch Ersthelfer

Der plötzliche Herztod stellt in Deutschland mit geschätzten 100.000 Fällen jährlich die häufigste Todesursache außerhalb von Krankenhäusern dar. Mit einer guten Herz-Lungen-Wiederbelebung und dem sofortigen Einsatz eines AED (automatisch externer Defibrillator) könnten bis zu 75 % der Betroffenen überleben. Denn Leben können gerettet werden, wenn die sofortige elektrische Defibrillation unterstützt von der klassischen "Herz-Lungen-Wiederbelebung" durchgeführt wird. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Ansprechpartnerin

Frau
Birgit Kralisch

Ausbildung

Tel.:  07151 2002-67
Fax:  07151 2002-52
Mail: ausbildung@drk-rems-murr.de

Denn neben der Herz-Lungen-Wiederbelebung entscheidet ein weiterer Faktor über Leben und Tod: ein schnell verfügbares AED-Gerät. Ein automatisierter externer Defibrillator (AED, auch Laiendefibrillator oder kurz Laiendefi) ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen. Das Gerät gibt über Elektroden, die auf dem Oberkörper geklebt werden, Stromstöße ab und kann auch von Laien eingesetzt werden. Dadurch kann das ungeordnete Flimmern der Herzmuskelfasern unterbrochen werden. Eine Schulung macht jedoch in jedem Fall Sinn, damit sich Retter sicher fühlen.

Inhalte:Der Kreislaufstillstand
Das Prinzip der Defibrillation
Funktion und Anwendung des AED
Maßnahmen nach erfolgreicher Defibrillation
Dauer:6 Unterrichtseinheiten
Kosten:auf Nachfrage
Teilnehmerzahl:mindestens 6
maximal 12 Teilnehmer

Defibrillation durch Ersthelfer AED-Training

Inhalte:Funktion und Anwendung des AED
Praxistraining
Voraussetzungen:Erste Hilfe Ausbildung oder Erste Hilfe Training nicht älter als 3 Monate
AED-Grundlehrgang oder AED-Training nicht älter als 2 Jahre
Dauer:2 Unterrichtseinheiten
Kosten:auf Nachfrage
Teilnehmerzahl:mind. 10 max. 12 Teilnehmer