EH_für_Homepage.jpg
Erste Hilfe-FortbildungFit in Erste Hilfe

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Erste Hilfe
  3. Erste Hilfe-Fortbildung

Erste Hilfe-Fortbildung

Eine Fortbildung, die alles abdeckt

Ersthelfer im Betrieb müssen alle zwei Jahre eine Erste Hilfe-Fortbildung nachweisen. Bei uns haben Sie nicht nur die Gelegenheit, Ihre Kenntnisse aufzufrischen, sondern wir trainieren mit unseren Teilnehmern realistisch nachgestellte Notfallsituationen.

Die Erste Hilfe-Fortbildung umfasst 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten und gilt für alle Ersthelfer im Betrieb, Übungsleiter, Lehrer und Erzieher.

Auf Anfrage kommen wir gerne in Ihren Betrieb. Dort können wir mit Ihren Mitarbeitern direkt am Arbeitsplatz trainieren. Damit schaffen wir mit Ihnen zusammen ein Optimum an Realität und Praxisbezug für Ihre Mitarbeiter.

Ansprechpartnerin

Frau
Birgit Kralisch
Ausbildung

Tel.:  07151 2002-67
Fax:  07151 2002-52
Mail: ausbildung@drk-rems-murr.de

  • Corona-Alarmstufe II: Es gilt die 2G-Plus-Regel

    In der Alarmstufe 2 gilt die 2G + Regel. Das heißt für Ungeimpfte und Ungenesene ist die Teilnahme an einem öffentlichen Kurs nicht mehr möglich.

    Für Geimpfte und Genesene gilt weiterhin die Nachweispflicht. Ausnahmen: Geboosterte Personen, Geimpfte mit abgeschlossener Grundimmunisierung, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung nicht mehr als drei Monate vergangen sind und Genesene deren Infektion nachweislich (PCR-Test) maximal drei Monate zurückliegt.

  • Corona-Alarmstufe mit 2G-Regel

    Das heißt für Ungeimpfte und Ungenesene ist die Teilnahme an einem öffentlichen Kurs nicht mehr möglich.

    Für Geimpfte und Genesene gilt weiterhin die Nachweispflicht.

  • 3-G-Regel: Änderung der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 27.12.2021

    Das heißt, es dürfen nur Personen teilnehmen, die eine vollständige Immunisierung vorweisen können, Genesen oder Getestet sind.  

    • Immunisierte Personen sind gegen COVID-19 geimpfte oder von COVID-19 genesene Personen. Diese haben einen Impf- oder Genesenennachweis vorzulegen.
    • Die zugrundeliegende Testung darf im Falle eines Antigen-Schnelltests maximal 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests maximal 48 Stunden zurückliegen.
    • Schülerausweise werden als Testnachweis nicht akzeptiert.

     

  • Warnstufe: 3G-Regelung mit PCR-Testpflicht vom 02.11.2021

    Am 02.11.2021 ist die kritische Schwelle von 250 Covid-Intensivpatienten in Baden-Württemberg den zweiten Werktag in Folge deutlich überschritten worden. Ab dem 3.11.2021 gilt die Warnstufe. Aufgrund der damit einhergehenden gesetzlichen Vorgaben müssen wir in unserem Erste-Hilfe-Kursprogramm auf die 3G-Regel mit PCR-Test umstellen.

    Das heißt für Ungeimpfte und Ungenesene wird für die Teilnahme an einen Kurs ein Nachweis eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) benötigt. Weiterhin ausgenommen von der PCR-Testpflicht in der Warnstufe sind Personen, die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Schülerausweis gilt als Testnachweis

    Personen ohne den PCR- Testnachweis können nicht am Kurs teilnehmen.

    Für Geimpfte und Genesene gilt weiterhin die Nachweispflicht.

  • Schnelltest
    HINWEIS: Vor den Kursen finden aktuell keine Testungen statt

    Teststellen im Rems-Murr-Kreis finden Sie hier.

    Weitere Hinweise zur Corona-Verordnung finden Sie hier.

Zielgruppe: Ersthelfer in Betrieben, deren letzte Aus- oder Fortbildung nicht länger als 2 Jahre zurückliegt.  
Inhalte: Praxisnahe Wiederholung der Inhalte aus der Erste Hilfe-Ausbildung. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Kenntnisse wieder aufzufrischen.  
Kosten: 50 € pro Teilnehmer
Aufgrund des erhöhten organisatorischen und materiellen Aufwands müssen wir die Teilnehmer-Gebühren Corona-bedingt ab dem 1. September anheben
 
  bei Abrechnung über die Berufsgenossenschaften keine Kosten. Bitte verwenden Sie folgendes Formular.  
Teilnehmerzahl: maximal 20 Teilnehmer  
Dauer: 9 Unterrichtseinheiten

Bitte beachten Sie

Mitgliedsbetriebe der nachstehenden Unfallversicherungsträger müssen die Anmelde- bzw. Abrechnungsformulare/Gutscheine im Onlineverfahren anfordern! Sollten Sie Fragen hierzu haben, kontaktieren Sie bitte Ihre Berufsgenossenschaft.

Anmeldung zur Abrechnung der BGN

Anmeldung zur Abrechnung der BGW

Anmeldung zur Abrechnung der UVB

Anmeldung zur Abrechnung der UKBW

Sollte uns 14 Tage nach Lehrgang das Formular nicht vorliegen, so erhält die Firma eine Rechnung. Eine nachträgliche Umbuchung ist dann nicht mehr möglich.