Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Mitteilungen und Infos
  3. Aktuelles

Aktuelles

An dieser Steller erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Meldungen und Vorkommnisse beim DRK.

Ansprechpartner

Herr
Christian Siekmann
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.:     07151 2002-37
Fax:     07151 2002-52
E-Mail: christian.siekmann@drk-rems-murr.de

Für alle Fälle gut vorbereitet: Outdoor-Erste-Hilfe für die Tourguides des Albvereins

Waiblingen, Stuttgart. Beim Wandern mit dem Fuß umgeknickt, ein Insektenstich mit allergischer Reaktion, eine blutende Wunde – was tun? Bei dem Erste-Hilfe-Kursformat „Outdoor“ des DRK Rems-Murr lernen die Wanderführerinnen und Wanderführer des Schwäbischen Albvereins, spezifische Verletzungen bei Outdoor-Sportarten und anderen Aktivitäten im Freien zu versorgen. Im Vorfeld des 121. Deutschen Wandertags vom 3. bis 7. August im Remstal haben bisher über 80 Albvereins-Guides die speziellen Kurse des DRK-Kreisverband Rems-Murr besucht.

„Alle Wanderführerinnen und Wanderführer beim Deutschen…

Weiterlesen

Notfalldarstellung beim DRK: Üben unter realistischen Bedingungen

Bettina schreit die Helferin an, die ihr gerade den Arm verbinden will. Ob sie schon mal solche Schmerzen gespürt hätte? Am Ellenbogen hat sie eine tiefe Wunde. Blut tritt aus. Die Helferin spricht ruhig auf Bettina ein, legt behutsam einen Verband um. Was im Ernstfall täglich passieren kann, wird beim DRK Rems-Murr bei dieser Ausbildung lediglich trainiert. An drei Tagen wurden ehrenamtliche Einsatzkräfte der DRK-Ortsvereine in der Notfalldarstellung geschult. Schminken und das Darstellen von Verletzungen sind wichtige Erfolgsfaktoren bei Übungen.

Bei Aus- und Fortbildungen in…

Weiterlesen

Frauen- und Kinderschutzhaus Rems-Murr aufgewertet: Freude über bunte Hauswand und Spielhaus

Wenn Frauen von ihrem Partner Gewalt erfahren, finden sie im Frauen- und Kinderschutzhaus im Rems-Murr-Kreis Schutz und Sicherheit. Regelmäßig finden Aktionen statt, die vor allem die Interessen der Kinder berücksichtigen und die Aufenthaltsqualität erhöhen. Dank einer Förderung von der Rems-Murr-Stiftung verschönerte Graffiti-Künstler Janosch Müller nun den Spielplatzbereich. Aus trist wurde bunt. Dank einer Spende vom Hilfsverein des Zeitungsverlags Waiblingen e. V. hat sich auch innen viel getan.

Eine Matschküche steht auf dem Spielplatz, mit Backofen, Herd und Co. Eine Mitarbeiterin hat…

Weiterlesen

Juniorhelfer ausgebildet: Beim Helfen können alle Kinder glänzen

Stolz nehmen die Schüler der Hungerberg-Grundschule Winnenden die Urkunde entgegen. Endlich sind Amine, Amelie, Laura, Ilenja, Joele, Mia, David, und Stavros DRK-Juniorhelfer. Das haben sie nun schriftlich, nachdem sie ihre Prüfung souverän abgelegt hatten. Nun können die Drittklässler bei Pausen, Ausflügen und wann immer etwas passiert, als junge Ersthelferinnen und Ersthelfer eingreifen. Dafür mussten sie einen Tresor knacken.

Einige Monate haben sie sich auf diesen Tag vorbereitet – und das merkt auch Nina Siegle vom DRK-Kreisverband Rems-Murr, die kürzlich die erfolgreiche Prüfung der…

Weiterlesen

08. Mai: Internationaler Weltrotkreuz- und Rothalbmondtag: Menschlichkeit im Fokus

„Wir glauben an die Menschlichkeit“, schreibt das DRK anlässlich des internationalen Weltrotkreuz- und Rothalbmondtags am Sonntag, 8. Mai. „Ein Tag, um die Einzigartigkeit und Einheit unserer internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung zu feiern“, teilt das DRK in einer Pressemitteilung mit. Dieses Jahr stellt das DRK die Menschlichkeit in den Fokus und fordert alle Menschen auf der Welt auf: #BeHumanKIND!

In der Ukraine wird das Leid der Menschen sowohl im Land als auch auf der Flucht immer dringlicher und größer und damit auch der Bedarf an humanitärer Hilfe. Das DRK stellt…

Weiterlesen

Mit dem Rad zur Rettungswache

Psychische Belastungen, mitunter schwere Lasten tragen und unregelmäßige Essenszeiten: Die Zwölf-Stunden-Schichten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRK-Rettungswache in Schorndorf sind anstrengend. Darum ist körperliche Fitness wichtig. Immer mehr Notfallsanitäter nutzen daher ein Fahrrad oder E-Bike für den Weg zur Arbeit. Das hat mehrere Gründe.

„Der Knoten ist dann schon geplatzt"

„5000 Kilometer lege ich im Jahr mit dem E-Bike zurück“, sagt Notfallsanitäter Harald Ochsmann. Die Touren von seinem Wohnort Winnenden nach Schorndorf und zurück nennt er „Wohlfühl-Fitness“. Die knapp…

Weiterlesen

DRK versorgt Flüchtlinge im Ankunftszentrum und spürt die Dankbarkeit der Menschen

Es könnte ein langer Einsatz für das DRK werden, der am Montag, 4. April begonnen hat. Das Rote Kreuz versorgt im Ankunftszentrum des Rems-Murr-Kreises für Kriegsflüchtlinge die Menschen mit Lebensmitteln. 13 Stunden pro Tag sind jeweils mindestens zwei Einsatzkräfte des DRK eingeteilt. Sie machen Frühstück und Abendbrot, geben das Mittagessen aus und sind auch Ansprechpartner für die geflüchteten Menschen.

„Unsere Aufgabe umfasst alles, was mit Verpflegung zu tun hat“, sagt Markus Frey vom DRK. Er ist ehrenamtlich beim Roten Kreuz Rems-Murr aktiv und organisiert die Dienstpläne für das…

Weiterlesen

„Es ist nicht selbstverständlich, was unsere 200 Helfer vor Ort leisten“

Der DRK-Kreisverband Rems-Murr e.V. hat weitere 24 Helfer vor Ort mit Defibrillatoren ausgestattet, ein Schockgeber, der beispielsweise nach Herzinfarkten Leben retten kann. Zwei ehrenamtliche Einsatzkräfte, die in Schwaikheim als Nachbarn im Notfall helfen, haben über ihre Tätigkeit gesprochen – und deutliche Worte gefunden: Das große Engagement der Ehrenamtlichen sei nicht selbstverständlich.

Fast jede Woche gibt es in Schwaikheim einen Einsatz für die aktuell vier Helfer vor Ort, berichtet Bereitschaftsleiter und Notfallsanitäter Heiko Jung vom DRK-Ortsverein Schwaikheim. Helfer vor Ort…

Weiterlesen

Erstausstattung für geflüchtete Familien aus der Ukraine: Das ist unser Ehrenamt. Darum sind wir hier!

Die Zahl der geflüchteten Menschen, die aus der Ukraine auch in den Rems-Murr-Kreis kommen, nimmt zu. In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt übernehmen die drei DRK-Kleiderstuben in Backnang, Schorndorf und Winnenden die Erstausstattung von geflüchteten Frauen, Kindern und Männern aus der Ukraine. In Schorndorf hat das DRK bereits viele Familien ausgestattet. Das JRK hat sich dabei etwas Besonderes einfallen lassen.

Der Besuch beim DRK-Ortsverein Schorndorf beginnt mit einer schönen Geste. Die Leiterin der Kleiderstube Birgit Kralisch zeigt einen kleinen Zettel. Der klebte auf einem…

Weiterlesen

Die Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern

Das Leid der Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag größer. „Als Deutsches Rotes Kreuz müssen wir uns gerade in der gegenwärtigen Lage des immer weiter ausufernden bewaffneten Konflikts in der Ukraine besonders sensibel und konsequent an unseren Rotkreuz-Grundsätzen der Neutralität und Unparteilichkeit orientieren. Nur das erlaubt uns den humanitären Zugang zu den betroffenen Menschen. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um gemeinsam mit unseren Partnern in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung Leid zu mindern, Leben zu schützen und Menschen in Not zu…

Weiterlesen

Seite 1 von 2.