Zelck-Zeitung.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
AktuellesAktuelles

Sie befinden sich hier:

  1. Das DRK
  2. Mitteilungen und Infos
  3. Aktuelles

Aktuelles

An dieser Steller erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Meldungen und Vorkommnisse beim DRK.

Ansprechpartner

Herr
Christian Siekmann
Öffentlichkeitsarbeit

Tel.:     07151 2002-37
Fax:     07151 2002-52
E-Mail: christian.siekmann(at)drk-rems-murr.de

Preis überreicht: DRK Rems-Murr zeichnet Abiturientin aus

Das Rote Kreuz unterstützt großartige Leistungen – natürlich auch im Bereich Gesundheit. Kürzlich hat der DRK-Kreisverband Rems-Murr e.V. den Henry-Dunant-Preis 2021 verliehen. Jugendreferentin Heidrun Hellmuth überreichte die Urkunde, einen Gutschein und einige DRK-Präsente an die Abiturientin Sarah Sachs, Schülerin der Maria-Merian-Schule, Gesundheitswissenschaftliches Gymnasium Waiblingen. Sie hatte im Profilfach „Gesundheit und Pflege“ mit einem Notenschnitt von 14,25 Punkten die besten Leistungen erbracht und sich damit die Auszeichnung verdient.

Im sozial- und…

Weiterlesen

Andrea Berg Konzerte: 400 Menschen getestet und geholfen


Groß war die Freude bei den ehrenamtlichen Einsatzkräften des DRK-Kreisverbandes Rems-Murr e.V., dass sie endlich wieder eine größere Veranstaltung sanitätsdienstlich absichern konnten – und das gleich an vier Abenden: bei den vier Heimspiel-Konzerten von Andrea Berg in Kleinaspach. Sie übernahmen aber noch eine weitere wichtige Aufgabe.

Mit Tests einigen Besuchern ermöglicht, das Fest zu besuchen

Jeder der 2000 Gäste musste an den vier Konzertabenden geimpft, getestet oder genesen sein. Wer dies nicht belegen konnte, dem half das DRK mit einer eigenen Teststation vor Ort. Denn bei der…

Weiterlesen

FSJ bei den Mobilen Diensten des DRK: Die volle Bandbreite!

Die Mobilen Dienste bieten ein breites Angebot. Der Mix aus Fahrdienst, Helfen und Begleiten reize viele junge Leute. Wer sich für ein FSJ interessiert, kann gerne mal bei den Mobilen Diensten in Backnang, Murrhardt und Weinstadt – für das Remstal – vorbeischauen und sich informieren. FSJler Yannik Gregorius schildert, was er beim DRK macht. Weiterlesen

DRK Rems-Murr hilft seit Tagen im Katastrophengebiet

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften hat das Rote Kreuz Baden-Württemberg bereits am Donnerstag die Menschen in den Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen unterstützt. Auch ehrenamtliche Einsatzkräfte aus dem Rems-Murr-Kreis waren in der Akutphase vor Ort. Eine zweite Gruppe traf am Samstag ein. Die ausgebildeten Helferinnen und Helfer schildern, was sie in den vergangenen Tagen erlebt haben, angefangen von der nächtlichen Evakuierung eines Pflegeheims bei Regen bis zur Unterstützung des Rettungsdienstes in den Tagen danach.

„Die Bewohner wurden mit Radlader aus…

Weiterlesen

Zwei Helfer vom DRK Winnenden waren drei Tage im Einsatz

Am Dienstag gegen 1 Uhr nachts konnten Carolin Häußer und Christian Franck den Notfallkrankentransportwagen wieder in der Garage ihres DRK-Ortsvereins Winnenden parken. Fast drei Tage dauerte ihr Einsatz im Hochwasser-Katastrophengebiet in Rheinland-Pfalz, zu dem sie am Samstagmorgen aufgebrochen waren. Sie waren Teil des fünften Kontingents aus Baden-Württemberg und unterstützten vor allem den Rettungsdienst. Die Zustände seien zum Teil katastrophal. „Autos wurden weggeschwemmt, ganze Häuser sind verschwunden und weiterhin werden Tote Menschen gefunden“, sagt Zugführer Christian Franck. Ein…

Weiterlesen

Flutkatastrophe: DRK Rems-Murr hilft vor Ort mit Einsatzkräften

In Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gab es extreme Unwetter und Überschwemmungen. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften unterstützt das Rote Kreuz in Baden-Württemberg in den Unwettergebieten. Auch Einsatzkräfte aus Sulzbach waren im Einsatz. Aktuell sind zwei Helferinnen und Helfer aus Winnenden vor Ort.

Am Donnerstag wurde gegen 16.30 Uhr ein Notfallkrankenwagen angefordert. Bereits nach rund 45 Minuten waren zwei Einsatzkräfte des DRK Ortsvereins Sulzbach im Auftrag des Regierungspräsidiums auf der Fahrt zur Landesfeuerwehrschule nach Bruchsal. Hierbei handelt es sich um…

Weiterlesen

So wichtig sind Schulsanitäter: Pilotprojekt in Aspach

Im Schuljahr 2020/21 haben die Conrad-Weiser-Schule Aspach, der DRK-Kreisverband Rems-Murr e.V. und der DRK-Ortsverein Aspach gemeinsam eine Schulsanitätsdienst-AG als Pilotprojekt ins Leben gerufen. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es einige Herausforderungen zu meistern und nicht alle Übungsstunden konnten stattfinden. Dennoch eine tolle Sache! Als dies möglich war, haben wir in der Schule vorbeigeschaut – und dabei natürlich alle Corona-Regeln eingehalten.

„Ich bringe Sie hin“

Der Besuch in der Conrad-Weiser-Schule Aspach beginnt äußerst hilfsbereit. Wo denn das Lehrerzimmer ist, fragen…

Weiterlesen

Herzlich Willkommen und herzlichen Glückwunsch: Acht neue Sanitäterinnen und Sanitäter ausgebildet!

Das wurde auch Zeit. Nach einigen Monaten Zwangspause konnten wir endlich wieder acht neue Sanitäterinnen und Sanitäter ausbilden. Am Wochenende haben sie – nach den vergangenen intensiven Wochen der Übung und Vorbereitung für uns natürlich nicht überraschend – erfolgreich ihre Prüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch!

Wir haben großen Respekt vor der dieser Leistung, denn wer anderen professionell helfen will, der muss dafür einiges investieren und in Theorie und Praxis glänzen. Die Sanitätsausbildung beinhaltet neben dem theoretischen Teil intensive Übungseinheiten, um die Hilfsmaßnahmen…

Weiterlesen

Mehr Disponenten für die 112: Integrierte Leitstelle erweitert

Nach eineinhalb Jahren Planung und Bauarbeiten wurde die Integrierte Leitstelle (ILS) Rems-Murr erweitert. In Zukunft nehmen mehr Leitstellendisponenten die Anrufe unter der Notrufnummer 112 entgegen. Die technische und personelle Aufstockung war notwendig geworden, da die Zahl der Anrufe und Einsatzbearbeitungen sowie die Aufgaben für dieses zentrale Steuerungsorgan in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr stetig zunehmen. Das hatte ein Gutachten deutlich gemacht, das vom Bereichsausschuss für den Rettungsdienst im Rettungsdienstbereich Rems-Murr Kreis in Auftrag gegeben wurde. Aufgrund der…

Weiterlesen

Herzinfarkt: Im Kreis stehen für plötzliche Herz- und Kreislaufstillstände viele Defibrillatoren bereit.

Nach dem Zusammenbruch des dänischen Fußballspielers Christian Eriksen beim EM-Spiel gegen Finnland waren viele Menschen geschockt. Der Spieler musste auf dem Platz nach einem Herzstillstand reanimiert werden. Erste Hilfe rettete sein Leben. „Im Rems-Murr-Kreis sind wir für derlei Vorfälle sehr gut gerüstet“, stellt DRK-Kreisgeschäftsführer Sven Knödler fest. Er verweist auf mehrere Projekte des DRK. Im Kreis stehen für plötzliche Herz- und Kreislaufstillstände viele Defibrillatoren bereit.

In den vergangenen Jahren wurden an vielen Plätzen im Kreis Defibrillatoren aufgestellt. Sie…

Weiterlesen

Seite 1 von 4.