Maske_Corona.jpg
Zentrale Anlaufstelle für (nicht-medizinische) Alltagsmasken im KreisZentrale Anlaufstelle für (nicht-medizinische) Alltagsmasken im Kreis

Zentrale Anlaufstelle für (nicht-medizinische) Alltagsmasken im Kreis

Update:

Unsere Maskennäherinnen benötigen Gummilitze und Stoffe für Kinder

Die Kleiderstube Schorndorf teilt mit, dass das DRK für das Projekt "Bürger nähen für Bürger“ Stoffe für Kindermasken (am besten kochbarer Baumwollstoff wie Bettwäsche) sowie vor allem auch Gummilitze (nicht breiter als 3 mm) benötigt. Wir freuen uns über Spenderinnen und Spender!

Spenden können gerne freitags zwischen 14 Uhr und 16 Uhr bei uns im DRK Schorndorf / Lortzingstraße 48 in Schorndorf oder mittwochs zwischen 9 und 10 Uhr im DRK Kreisverband Rems-Murr e. V., Henri-Dunant-Straße 1 Waiblingen abgegeben werden.

Wäre doch super, wenn noch mehr Kindermasken gefertigt werden können und damit Kinder zu Masken kommen. Wir sagen schon mal herzlichen Dank!

Bislang wurden bereits mehr als 2000 Masken genäht und rund 1850 Masken verteilt. Wir konnten bis jetzt schon einige Familien mit Kindern und das Kinderhospiz "Sternentraum" in Backnang unterstützen – dazu auch Tafelläden. Es gibt noch Kapazitäten für weitere Hilfen. Melden Sie sich!

________________________________________________________________________________

Es gibt auch bei uns im Rems-Murr-Kreis schon zahlreiche bürgerschaftliche Initiativen, die Masken für sich, für Freunde und Bekannte nähen. Dieses Engagement ist lobenswert und der Landkreis und der DRK-Kreisverband Rems-Murr e. V. sagen Danke. Um dieses Engagement zu unterstützen, haben sich Landkreis und der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes auf eine zentrale Anlaufstelle verständigt. Alle Fragen rund um (nicht-medizinische) Mund-Nasen-Bedeckungen können Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr an Birgit Kralisch unter 07151 2002-67 bzw. E-Mail an Beschaffung@drk-rems-murr.de gerichtet werden.

Alle wichtigen Informationen zur zentralen Anlaufstelle für (nicht-medizinische) Alltagsmasken sind über folgenden Link auf unserer Webseite abrufbar:
https://www.drk-rems-murr.de/das-drk/mitteilungen-und-infos/aus-unserem-kreisverband/masken-fuer-corona.html

Materialspende zur Maskenherstellung möglich und wichtig

Sie müssen nicht selbst aktiv werden. Gerne können Sie uns Materialien zur Verfügung stellen, mit denen Freiwillige Masken herstellen können.

Benötigt werden:

  • Kochbare Stoffe (waschbar bis mindestens 60 Grad. Bestens geeignet sind Bettlaken oder Tischdecken - keine Dekodecken)
  • sehr gut eignet sich das Material Polyurethan, dieses ist atmungsaktiv und wasserabweisend
  • Gummibänder (z.B. Hosengummi, ca. 6 mm)
  • Nähfaden

Wer selbstgenähte Masken anderen schenken möchte, kann sich ebenfalls an Frau Kralisch wenden, sie kümmert sich darum, dass diese zu den entsprechenden Stellen und Menschen gelangen. Ebenso steht Frau Kralisch als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung, wenn Sie (nicht-medizinische) Alltagsmasken benötigen.