Betreutes_Wohnen__10_.JPG
Betreutes WohnenBetreutes Wohnen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Senioren
  3. Betreutes Wohnen

Ansprechpartnerin

Frau
Jutta Auwärter
Betreutes Wohnen

Tel: 07151 2066012
Fax: 07151 2066902
betreutes.wohnen(at)drk-rems-murr.de

Betreutes Wohnen

Foto: Siekmann / DRK RM

Drei Einrichtungen des DRK in Waiblingen

In den eigenen vier Wänden leben, lange die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit genießen, doch im Notfall schnell engagierte Helferinnen zur Hand haben und bei Bedarf nach und nach Unterstüzung für Alltagsaufgaben wahrnehmen können, das bietet das Betreute Wohnen des DRK in drei Einrichtungen im Raum Waiblingen. Wir betreuen knapp 50 Wohnungen für Einzelpersonen oder Paare in unterschiedlichen Größen. Unser Angebot finden Sie im Stauferpark, Beinsteiner Straße 8/1, in der Beinsteiner Straße 73 sowie im Pfarräcker 6.

Leistungen je nach Wunsch und Bedürfnissen

Je nach Wunsch und Bedürfnissen organisieren wir die Betreuung der Bewohner, bieten allgemeine, gesellige und gesundheitliche und vielfältige Angebote für unsere Kunden an, führen bei Bedarf Hausbesuche durch und organisieren passgenau professionelle Hilfe oder einfach den Friseurbesuch vor Ort, wenn es die Bewohner wünschen. Wir bieten ihnen eine Grundleistung an, die je nach Bedarf um viele Wahlleistungen erweitert werden kann. Auch ohne Hilfe- oder Pflegebedarf werden sie von uns indiviuell und passgenau betreut und unterstützt. Das Rote Kreuz kümmert sich um jeden, auch um jüngere Menschen, die beispielsweise nach einem Unfall auf flexible Unterstüzung angewiesen sind. Der DRK-Hausnotruf gewährleistet eine 24 Stündige Absicherung am Tag. Im Notfall ist sofort Hilfe vor Ort.

Alle Rotkreuz-Angebote in Ihrer Umgebung kostenfrei auf einen Blick
- 26.000 mal Lebenshilfe vor Ort.

"Schalten und walten, wie sie wollen"

Foto: Siekmann / DRK RM

"Die Bewohner können bei uns schalten und walten, wie sie wollen. Wenn gewünscht, bieten wir Hausbesuche an und wenn die Bewohner Hilfe benötigen, sind wir da", stellt Jutta Auwärter fest, Leiterin des Betreuten Wohnens des DRK. Das DRK berät Familien, ob, wie und wann das Betreute Wohnen Sinn macht. In den Beratungsgesprächen zeigen wir eine typische Wohnung und klären weitere Fragen. Stellen Bewohner oder das DRK-Team fest, dass beispielsweise hauswirtschaftliche Hilfe nötig wird oder ein Pflegegrad beantragt werden sollte, helfen wir ihnen gerne. Die Wohnungen können sich die Bewohner ganz nach ihren Wünschen einrichten. Natürlich sind diese behinderten- und/oder rollstuhlgerecht.

Interessenten sollten sich frühzeitig melden, rät Jutta Auwärter, denn die Nachfrage ist groß. Und Jutta Auwärter weiß, dass es sinnvoll ist, sich früh mit dem Thema Betreutes Wohnen zu beschäftigen. Wer anfangs noch mobil ist, schließt schnell neue Kontakte und kann alle Vorzüge des Betreuten Wohnens genießen. Denn das DRK bietet gemeinsame Angebote für die Bewohner an. Diese können Gymnastik, Gedächtnisübungen, Spielnachmittage, kleinere Feste und vieles mehr umfassen.

Wer Interesse hat, sich über Angebote und Preise informieren möchte, kann sich bei Jutta Auwärter melden. Wir freuen uns!

  • Für wen ist Betreutes Wohnen geeignet?
    • Für Alleinstehende, Ehepaare oder befreundete ältere Menschen, die in einem guten Serviceumfeld gemeinsam ihren Lebensabend verbringen möchten.
    • Und schließlich für ältere Menschen, die Sicherheit suchen, bevor sie pflegebedürftig sind, denn eine Unterbringung in einer stationären Einrichtung kann so ggf. soweit wie möglich hinausgeschoben werden, was vielen älteren Menschen wichtig ist.


  • Welche Serviceleistungen gibt es?

    Hilfen zur Bewältigung des Alltags:

    • Unterstützungen im Haushalt (z. B. Wohnungsreinigung, Wäscheservice)
    • Hausmeisterdienste, d.h. Aufsichtsfunktion und kleine Reparaturen
    • Gemeinschaftsräume (z. B. Bibliothek)
    • Fahr- und Bringdienste
    • Beratung bei Fragen und Problemen
    • Praktische Hilfeleistung bei der Organisation von Freizeitaktivitäten, wie Städtereisen und Ausflügen, Besorgen von Karten für kulturelle Veranstaltungen u.ä.
    • Hausnotruf-Anlage (obligatorisch)

    Ferner können im Falle einer längeren Krankheit bzw. bei eintretender Pflegebedürftigkeit pflegerische Leistungen organisiert werden.

  • Kosten und weitere Informationen

    Je nach Leistungspaket fallen unterschiedliche Kosten an. In jedem Fall sind natürlich, wie bei einer normalen Wohnung, die Miete bzw. Betriebskosten zu tragen. Zusätzlich werden je nach Inanspruchnahme die Kosten für die von Ihnen ausgewählten Serviceleistungen zusätzlich zu den Grundleistungen berechnet.

    Ambulante Pflege- und Versorgungsleistungen können gegebenenfalls über die Pflegeversicherung abgerechnet werden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie diesbezüglich gerne vor Ort.