Arbeitskreis NotfalldarstellungArbeitskreis Notfalldarstellung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Jugendrotkreuz
  3. Arbeitskreis Notfalldarstellung

Arbeitskreis Notfalldarstellung

Ansprechpartnerin

Frau
Irene Rieve
Leitung Notfalldarstellung

Mail: Irene.Rieve@drk-rems-murr.de

Das JRK im LV Baden-Württemberg ist bundesweit führend, was die Ausbildung und Arbeit im Bereich der Notfalldarstellung angeht.

Auch hier im Rems-Murr-Kreisverband gab es lange eine Schmink- und Mime-Gruppe, die sich 2023 nun neu formiert.

Um alle begeisterten Mimen und Schminker unter einen Hut zu bekommen und nicht an der Altersgrenze des JRK scheitern zu müssen, haben wir einen Arbeitskreis gegründet, in dem auch Nicht-JRKler teilnehmen können. Wir sind offen für alle, die Spaß an der Notfalldarstellung haben (JRKler, Bereitschaftler, DLRGler und „freischaffenden Künstler“).

Aufgabe der Notfalldarstellung ist es, Unfälle möglichst wirklichkeitsgetreu zu schminken und das Verhalten verletzter Personen nachzuahmen.

Die späteren Ersthelfenden können dann Notfallsituationen unter realistischen Bedingungen kennenlernen und richtiges Verhalten trainieren. Außerdem tragen diese Übungen dazu bei, Angst vor Blut, Verletzungen und Schmerzreaktionen abzubauen. Wer unter solchen Bedingungen trainiert, der oder die ist auf den Ernstfall vorbereitet. Hier bildet das JRK aus.

Ansprechpartnerin

Frau
Heidrun Hellmuth

Jugendreferentin
Koordinatorin für
Kindergarten/Grundschule
Schulsanitätsdienst

Tel.: 07151 2002-24
Fax: 07151 2002-52
Mail: Heidrun.Hellmuth(at)drk-rems-murr.de

Was machen wir?

Wir treffen uns jeden ersten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr im Saal des Kreisverbandes in der Henri-Dunant-Straße 1 in Waiblingen zu Ausbildungen, Erfahrungsaustausch und dem Ausprobieren neuer Techniken - sowie zum gemütlichen Beisammensein.

Wir besuchen regelmäßig Fortbildungen auf Landesverbandsebene und unterstützen unsere Bereitschaften bei Ausbildungen und Übungen, indem wir die Verletztendarsteller nach Absprache schminken und entsprechend in das Übungsbild eingliedern. Mehrmals im Jahr unterstützen wir den Bereich Ausbildung des KV, in dem wir mit unserem Team an einem Trainingswochenende die Prüflinge der Sanitätsdienstausbildung unter realistischen Bedingungen auf ihre Prüfung vorbereiten, bei der wir natürlich auch die Mimen stellen.

Wer viel Freizeit hat, kann an den landesweit oder sogar auch bundesweit ausgeschriebenen Übungen als Mime teilnehmen. Es ist immer ein Riesen-Abenteuer mit viel Spaß und guter Laune. Manchmal auch ziemlich anstrengend. Wer nicht allzu gerne länger im Dreck liegen möchte, der kann als Mime oder Schminker bei nationalen oder auch internationalen Erste-Hilfe-Wettbewerben mitwirken. Manch einer aus unserer Truppe war schon als Mime beim Bundesentscheid der Bereitschaften dabei.

Was ist unser Ziel, unsere Aufgabe? Wir wollen mit unserem Können alle Hilfsorganisationen im Bereich der Ausbildung und bei Übungen unterstützen, damit die Helfer nicht erraten müssen, was ihr Patient jetzt hat, sondern durch das Darstellen von Erkrankungen und Verletzungen ihm die Möglichkeit geben, so realistisch wie möglich üben zu können.

Neugierig geworden?

Infos und Kontaktdaten gibt es bei Irene Rieve.

Termine 2023

Wir treffen uns am:

  • 3. Februar
  • 3. März
  • 5. Mai
  • 2. Juni
  • 7. Juli
  • 4. August
  • 1. September
  • 6. Oktober
  • 3. November
  • 1. Dezember

... jeweils um 19.30 Uhr im KV-Saal in Waiblingen.

Eindrücke aus unserer Arbeit:

  • Notfalldarstellung Aufbaulehrgang Schminken

    Am Wochenende 18./19.03.2017 fand unser diesjähriger Aufbaulehrgang Schminken in den heiligen Hallen des JRK im Kreisverband statt.

    Mit fünf Teilnehmern hatten die beiden Ausbilder mega viel Spaß. An beiden Tagen lernten die Teilnehmer den Umgang mit besonderen Schminkmaterialien. Ausprobieren und neues entdecken war das große Motto!

    Von Schusswunden über Ablederungen bis hin zum offenen Bauch oder offenen Schädel war alles dabei! Das eine oder andere wird dauerhaft in Erinnerung bleiben.

    Danke an unsere Ausbilderinnen Angela und Tanja!

  • Helfer vor Ort (HvO) Ausbildung

    Am 11.03.2017 fand im Kreisverband eine Helfer vor Ort Grundausbildung statt. Das Team des AK Notfalldarstellung unterstütze mit vier Mimen und einem Schminker die Ausbildung. An drei Stationen mussten die angehenden HvO'ler ihr Können unter Beweis stellen. Hier ein paar Bilder der chirurgischen Aufgaben.

    Danke an die Mimen für eure Hilfe!!

    Bilder: Tanja Burgemeister

  • EH Ausbildung bei der Feuerwehr

    An vier Abenden im Februar unterstützte unser Team der Notfalldarstellung die Kameraden des DRK Urbach und Winterbach bei der Erste-Hilfe-Ausbildung ihrer Feuerwehren. Los ging es in Urbach. An drei Abenden schminkten und mimten wir bei drei Fallbeispielen, bis wir heißer waren und mit blauen Flecken nachhause gingen.

    Angenommen wurde, dass sich der Gerätewart mit der Stichsäge in die Hand sägt und stark blutet, der Maschinist von der Leiter am LF fällt und sich einen Wirbel bricht und als drittes zwei betrunkene Frauen sich gegenseitig anpöbeln und beschimpfen, weil es in ihrer Wohnung brannte.

    Anfangs zögerten die Kameraden etwas, um dann mit vollem Körpereinsatz zu helfen. Alle hatten einen Riesenspaß dabei.

    Beim DRK wurde die Reanimation geübt und der Umgang mit dem Combicarrier gelernt.

    Nachdem die “Sauerei“ in der Fahrzeughalle beseitigt war, saßen alle gemeinsam bei einem leckeren Vesper zusammen und diskutierten über die gelungene Ausbildung.

    Danke an die Freiwillige Feuerwehr Urbach, dass wir euer Reich ein wenig “einsauen“ durften, ihr die Aufgaben ernst genommen habt und für die tolle Verpflegung!!

    Wir hoffen mal wieder kommen zu dürfen!

    Danke an das DRK Urbach, dass wir euch unterstützen durften!

    Den Abschluss unserer Schmink- und Mim-Runde machten wir in Winterbach. Dort unterstützten wir das DRK bei einem EH-Kurs für die Feuerwehr.

    Bei einem Unfall mit der Flex, einem Sturz von der Leiter und einem häuslichen Unfall wurden auch hier die Kameraden der Feuerwehr gefordert. Das kurz zuvor Erlernte wurde spontan umgesetzt. Alle hatten viel Spaß an diesem Abend.

    Danke für die Einladung und die anschließende Verpflegung!

    Bilder: Tanja Burgemeister

  • JET-Training der DLRG-Jugend Rems-Murr

    Am 11.04.2015 waren drei Mitglieder des AK Notfalldarstellung  zur Unterstützung der Saisonvorbereitung des Jugend-Einsatz-Teams des DLRG am Aichstruter Stausee aktiv. Bei mehreren kleinen und großen Übungsszenarien stellte die DLRG-Jugend ihr Können unter Beweis.

    Den Tag über mussten Fußverletzungen, Verbrennungen, Alkoholvergiftungen und diverse andere kleine Wunden versorgt werden. Wir waren überrascht, wie professionell die 12-bis 17-Jährigen die Übungen meisterten. Für gute Stimmung sorgte nicht nur die Pizza zum Mittagessen, sondern auch das trockene Wetter.

    Danke für die Einladung! Wir kommen gerne wieder!

    Hier noch ein paar Eindrücke des Tages: